Schwarz: Proust, Sartre, Dylan, Rottler

Die Edelfeder des ZVW hat wieder zugeschlagen: Peter Schwarz ist Dylanologe, Fußballtrainer, Katholik, Musiker und Reporter beim Zeitungsverlag Waiblingen. Schwarz ist Theodor-Wolf-Preisträger und wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Sonderpreis für besonderen Lokaljournalismus ausgezeichnet. Im Jahr 2013 hat er gemeinsam mit Semiya Sismek, der Tochter des ersten Mordopfers des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds, das Buch „Schmerzliche Heimat“ geschrieben. Am 11. August hat er “Proust ist mein Leden, doch es langweil mich sehr – Ursache & Wirkung” rezensiert:


Mit freundlicher Genehmigung des ZVW.